Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. Harald Keller

Fachbereich 7: Sprach- und Literaturwissenschaft
Neuer Graben 40
49074 Osnabrück

Raum:
Tel.:
E-Mail: keller58@t-online.de

Sprechzeiten:

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2019/20

Vita


Vita

Auf die Haupt- folgte die Realschule und darauf eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in der Fotobranche, ein Irrweg, der in eine Sackgasse mündete und den Schwenk in den Zweiten Bildungsweg zur Folge hatte.

Ab 1980 Studium der Literatur-, Medien- und Kunstwissenschaften in Osnabrück.

Seit 1988 freier Journalist und Buchautor mit Schwerpunkt Film/Fernsehen/populäre Kultur („Frankfurter Rundschau“, „F.A.Z.“, taz u. a.). Konzeption und Durchführung von Seminaren für die Adolf Grimme Akademie, Universität Osnabrück, Bildungswerk der Wirtschaft Schwerin u. a.

2008 Promotion an der Universität Osnabrück mit dem Thema „Konversationen, Konfrontationen, Kontroversen. Vom Hörfunkgespräch zur Gerichtsshow. Und der Sonderfall „Big Brother“.


Bücher:

Kultserien und ihre Stars. Berlin: Bertz, 1996
Kultserien und ihre Stars – Fortsetzung folgt. Berlin: Bertz, 1997
Kultserien und ihre Stars – Das Pflichtprogramm. Berlin: Bertz, 1998
Kultserien und ihre Stars (aktualisierter und erweiterter Sammelband). Reinbek: RORORO, 1999
Schräg, schrill, scharf und schundig. 1000 Filme zwischen Trash und Kult. Reinbek: RORORO, 2000
Ich schau dir in den Kochtopf, Kleines! Filmreif kochen – Rezepte, Anekdoten und Hintergründiges aus über 50 Kinohits. Hamburg: Companions, 2000
Angelina Jolie. Reihe Stars! Berlin: Bertz, 2001
Die Geschichte der Talkshow in Deutschland. Frankfurt/M.: S. Fischer, 2009
Ein schöner Tag für den Tod. Kriminalroman. Münster: Oktober Verlag, 2009
HYDE PARK-Memories. Ein Osnabrücker Musikclub und seine Geschichte(n) (Hg., gemeinsam mit Reiner Wolf). Münster: Oktober Verlag, 2011
The Beat Goes On. Der Sound. Der Style. Ausstellungskatalog. (Autor und Hg., gemeinsam mit Reiner Wolf). Oldenburg: Isensee Verlag, 2013

Aufsätze (Auswahl):

Diverse in: Nina Schindler (Hg.): Flimmerkiste. Ein nostalgischer Rückblick. Hildesheim: Gerstenberg 1999
Fernsehgerichte. In: Ina Hartwig/Tilman Spengler (Hg.): Kursbuch: Neue Rechtsordnungen. Berlin: Rowohlt, März 2004
Ein Leben mit Harry. In: Der Große Bär und seine Gestirne. Zürich: Kein & Aber, 2005
Talentschuppen und Kulturhäuser. In: Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Drei Mal auf Anfang. Fernsehunterhaltung in Deutschland. Berlin: Vistas, 2006.
Diverse in den Büchern „Filme der 60s“, „Filme der 70s“, „Filme der 80s“, Köln: Taschen Verlag
Spötter, Späße und Sanktionen. In: Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Zwei Mal zur Wende. Fernsehunterhaltung in Deutschland in den 1970er und 1980er Jahren. Berlin: Avinus, 2008
Gäste, Gesten und Gespräche. In: Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Zwei Mal zur Wende. Fernsehunterhaltung in Deutschland in den 1970er und 1980er Jahren. Berlin: Avinus, 2008
Bereinigungen – Die Kunstwelt und ihre Putzfrauen. In: Die Putzfrau! Vom Dienstmädchen zur modernen Raumpflegerin. Katalog zur Ausstellung im Museum Industriekultur. Osnabrück 2008
Das Fernsehen im Dienst der politischen Bildung. In: Siegfried Frech/Ingo Juchler (Hg.): Bürger auf Abwegen? Politikdistanz und politische Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 2011
Traum-Fabriken – Die westdeutsche Fahrzeugindustrie der Jahre 1945 bis 1955 in Werbung, Wochenschau und Auftragsfilm. In: Richtig in Fahrt kommen. Ausstellungskatalog. Bramsche: Rasch Verlag, 2012