Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdaten
Projektseminar "Die Präsidentschaftswahlen in den USA 2016: Eine historische Entscheidung?"
DozentIn:Prof. Dr. phil. Peter Schneck, Jens Bonk-Wiltfang, M.A., Irina Brittner, M.A., Prof. Dr. phil. Andrea Lenschow
Veranstaltungstyp:Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Ort:(41/215): Mi. 16:00 - 18:00 (7x), 15/ Stehtische EW - 7 Stück insgesamt: Dienstag. 08.11.16 - Mittwoch. 09.11.16 08:00 - 22:00, 41/101: Dienstag. 08.11.16 20:00 - 23:59, Mittwoch. 09.11.16 00:00 - 07:00, 41/102: Dienstag. 08.11.16 20:00 - 23:59, Mittwoch. 09.11.16 00:00 - 07:00, 41/112: Dienstag. 08.11.16 20:30 - 23:59, Mittwoch. 09.11.16 00:00 - 07:00, 41/111: Samstag. 04.02.17 09:00 - 16:00
Semester:WS 2016/17
Zeiten:Mi. 16:00 - 18:00 (wöchentlich), Ort: (41/215), Termine am Donnerstag. 01.01.70 01:00, Dienstag. 08.11.16 08:00 - 22:00, Dienstag. 08.11.16 20:00 - 23:59, Dienstag. 08.11.16 20:30 - 23:59, Mittwoch. 09.11.16 00:00 - 07:00, Mittwoch. 09.11.16 08:00 - 22:00, Samstag. 04.02.17 09:00 - 16:00, Ort: 41/102, 41/112, 41/111
Erster Termin:, (41/215)
Beschreibung:Dieses fachübergreifende, interdisziplinär ausgesrichtete Projektseminar beobachtet, untersucht und diskutiert die aktuellen U.S. Präsidentschaftswahlen aus unterschiedlichen, aber komplementären Blickwinkeln. Die Veranstaltung ist offen für Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen und Studiengängen, der Politik- und Sozialwissenschaften, der Rechtswissenschaften, aber auch der Kultur- und Textwissenschaften. Die Veranstaltung ist als Projektseminar geplant, und vereint unterschiedliche Formate: Seminardiskussion, Erarbeitung und Vorstellung eigener Projekte, Paneldiskussionen, und zwei öffentliche Veranstaltung, eine Expertenrunde zur Wahl und ein abschliessendes gemeinsames Symposium am Ende des Semesters.

Ablauf:
In zwei vorbereitenden gemeinsamen Sitzungen werden mögliche Projektthemen und -schwerpunkte gesammelt und konkretisiert. Die TeilnehmerInnen bilden Arbeitsgruppen bzw. Projektteams, die eigene Themen semesterbegleitend bearbeiten und im abschliessenden Symposium präsentieren. Zusätzlich wird gemeinsam eine Agenda für die Veranstaltung am Wahlabend (8. November; im Institut für Anglistik/Amerikanistik) entwickelt, sowie für das Expertenpanel nach der Wahl.

Am Abend der U.S. Wahl wird im Institut für Amerikanistik und Anglistik eine Veranstaltung begleitend stattfinden, die für alle Interessierten aus der Universität offen ist. Neben der laufenden Beobachtung der Ergebnisse der Wahlen in den einzelnen Staaten wird es Präsentationen aus dem Institut und eine Diskussionsrunde mit Teilnehmer*Innen aus unterschiedlichen Fächern und Forschungsfeldern geben. Das logistische Rahmenprogramm wird von der Fachschaft des FB 7 organisiert. Ebenfalls teilnehmen werden die Oberstufen-Schüler*innen der diesjährigen Herbstakademie, die sich in ihrem eigenen Projekt ebenfalls mit den U.S.-Wahlen auseinandersetzen werden.

Nach der Wahl wird es zwei bis drei weitere gemeinsame Treffen geben, um das Wahlergebniss zu analysieren, die Projektarbeit zu konkretisieren und ggf. anzupassen und die Planung der Expertenrunde und des abschliessenden Symposiums weiter zu verfolgen. Die öffentliche Expertenrunde soll möglichst Mitte Dezember oder Anfang Januar stattfinden und ist als Abendveranstaltung geplant; das hochschulöffentliche Symposium wird gegen Ende des Semesters stattfinden und sich über einen Tag erstrecken (Do oder Fr, 9.00-14.00).

Die Anrechnung ergibt aus den geltenden Prüfungsordnungen der entsprechenden Studiengänge. Bei Fragen wenden sich gerne an uns oder die Studienkoordination Ihres Faches.

Das Seminar wird von mehreren Dozenten aus unterschiedlichen Fächern betreut.
Ansprechpartner im IfAA sind:
Jens Bonk
Irina Brittner
Peter Schneck

Sozialwissenschaften:
Andrea Lenschow
zur Veranstaltung in Stud.IP