Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Literatur- und Kulturwissenschaft in Europa: Theorien, Modelle, Konzepte (Ringvorlesung)


DozentIn: Prof. Dr. phil. Peter Schneck , apl. Prof. Dr. phil. Dr. habil. Rolf Düsterberg , Prof. Dr. phil. Andrea Grewe , Prof. Dr. phil. Chryssoula Kambas , Prof. Dr. phil. Christoph König , Prof. Dr. phil. Thomas Kullmann , Prof. Dr. phil. Susanne Schlünder , Rouven Brinkmann, M.A. , Jatin Wagle, M.A.

Veranstaltungstyp: Vorlesung

Ort: 11/213: Di. 18:00 - 20:00 (13x), 41/112: Mittwoch. 10.05., Donnerstag. 29.06., Dienstag. 11.07. 18:00 - 20:00

Zeiten: Di. 18:00 - 20:00 (wöchentlich), Ort: 11/213, Termine am Mittwoch. 10.05., Donnerstag. 29.06., Dienstag. 11.07. 18:00 - 20:00, Ort: 41/112

Beschreibung: Das Masterprogramm "Literatur und Kultur in Europa" bietet ein fachübergreifendes, vergleichend angelegtes Studium europäischer Literaturen und Kulturen in historischer Perspektive seit dem 18. Jahrhundert.

Das Studium zielt vor allem auf ausgeprägte Kenntnisse der Ausformung und des Wandels moderner europäischer Literaturen und Kulturen unter der Betonung ihrer interkulturellen Bezüge und Gemeinsamkeiten sowie ihrer wechselseitigen Differenzierung.
Die Schwerpunkte des Programms liegen zum einen in der Untersuchung und theoretischen Reflexion der historischen, sozialen und wissenschaftsgeschichtlichen Kontexte, um die Kompetenz zu Textverstehen und Textkritik zu erweitern und zu optimieren, und zum anderen in der Diskussion von Kulturkontakt und Kulturtransfer als Grundaspekte interkultureller Prozesse. An diesen Prozessen hatte die Literatur in Europa seit dem 18. Jahrhundert maßgeblichen Anteil, und selbst die gegenwärtige Kultur bleibt immer noch wesentlich textgestützt und kann daher auch nur mit literaturwissenschaftlich gegründeten Theorien und Methoden untersucht und analysiert werden.

Die Ringvorlesung kann in den fachwissenschaftlichen Masterprogrammen des FB7 angerechnet werden. Sie schließt mit einer 60-minütigen Klausur ab.


zur Veranstaltung in Stud.IP