Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lehrende

Dr. phil. Ina Lehmkuhle

Fachbereich 7: Sprach- und Literaturwissenschaft
Neuer Graben 40
49074 Osnabrück

Raum: 41/222
Tel.: 0541-969-4119
E-Mail: inlehmkuhle@uni-osnabrueck.de

Sprechzeiten: Do 14-15 (Anmeldung über Stud.IP; ab SS 2022 in Präsenz)

Lehrveranstaltungen

Lebenslauf

  • seit 04/2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. phil. Renate Musan, Sprachwissenschaft des Deutschen, Universität Osnabrück
 
  • 2016: Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. phil. Renate Musan, Sprachwissenschaft des Deutschen, Universität Osnabrück
            
  • 2014-2017: Master of Arts (Sprache in Europa), Universität Osnabrück
 
  • 2011-2014: 2-Fächer-Bachelor (Germanistik/Erziehungswissenschaft), Universität Osnabrück
 
  • 2011: Abitur, Gymnasium Johanneum Ostbevern

Publikationen

Doktorarbeit

Lehmkuhle, I. (2022). Referenzielle Kohärenz im Erstspracherwerb. Untersuchungen zur Verarbeitung und Produktion anaphorischer Referenz. Dissertation, Universität Osnabrück.
https://doi.org/10.48693/116

Artikel

Lehmkuhle, I., & Lindgren, J. (2022). Anaphoric reference in written narratives by German-speaking 10-year-olds and adults: The influence of referential function and character type. Discours, 29.
https://doi.org/10.4000/discours.11723

Vorträge

Lehmkuhle, I. (2022). Influence of information status on the processing of anaphoric reference in German-speaking children and adults. DGKL/GCLA-9, Erfurt.

Lehmkuhle, I. (2021). The influence of referential function and character primacy on referring expressions in German children's narratives. APRAR 2021, Brüssel, 19.-20. August.

Lehmkuhle, I. (2020). Anaphorische Referenz in Schülertexten. Vortrag im Rahmen des linguistischen Kolloquiums an der TU Dortmund, 16. Juni.

Lehmkuhle, I. (2019). Untersuchungen zur rezeptiven Verarbeitung anaphorischer Referenz. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Was macht eigentlich... ? Linguistische Qualifikationsprojekte an der Universität Osnabrück", Universität Osnabrück, 4. Dezember.

Lehmkuhle, I. (2019). Children's online processing and offline interpretation of anaphoric personal pronouns: Evidence from an eyetracking study. ISMBS 2019, Chania, 27-30. August.

Lehmkuhle, I. (2018). Kindlicher Erwerb referenzieller Kohärenz: Verstehen von Pluralanaphern. Gastvortrag im Rahmen des Seminars "Orthographie und Grammatik"  am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Passau.

[außerdem im Rahmen linguistischer Kolloquien an der TU Dortmund und der Universität Münster]


Posterpräsentationen

Lehmkuhle, I. (2020). Discourse competence in German children: A study on referential coherence and accessibility. 7th Summer Neurolinguistics School - Child Language Development (Moscow), 24. Juni.
Poster Summer Neurolinguistics School.pdf

Eberlei, A. & Lehmkuhle, I. (2020). Interpretation of anaphoric personal and demonstrative pronouns. An experiment with German 5-year-olds. 7th Summer Neurolinguistics School - Child Language Development (Moscow), 24. Juni.
Poster_Summer School 2020 Alena Eberlei.pdf

Lehmkuhle, I. (2019). Eyetracking-Untersuchung zur rezeptiven Verarbeitung anaphorischer Referenzbezüge bei Kindern. Linguistik-Doktoranden-Workshop, TU Dortmund, 22. Juli.
Poster TU Dortmund.pdf

Lehmkuhle, I. (2018). Kindlicher Erwerb referenzieller Kohärenz: Verstehen von Pluralanaphern. 11. Nordwestdeutsches Linguistisches Kolloquium, Oldenburg, 7.-8. Dezember.
Poster 11. NWLK Oldenburg.pdf

Lehmkuhle, I. (2017). Erwerb referenzieller Kohärenz im Kindesalter: Zur Entwicklung des Verstehens von Pluralanaphern. 11. Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende (STaPs), Dortmund, 28.-30. September