Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lehrende

Dr. phil. Kristine Lang

Germanistik
Neuer Graben 40
49074 Osnabrück

Raum: 41/207
Tel.: 0541 - 969-6059
E-Mail: kristine.lang@uni-osnabrueck.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung per E-Mail

Lehrveranstaltungen

Lebenslauf

Biographisches
Studium Lehramt Primarstufe TU Dortmund/Universität Athen, Aufbaustudium Sonderpädagogik an der TU Dortmund, Referendariat, Lehrerin an einer Grundschule, Volontariat in einem Schulbuchverlag, Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache, Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Lehrkraft für besondere Aufgaben/Vertretungsprofessorin/Akademische Rätin auf Zeit an der TU Dortmund. Seit 04/19 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Osnabrück.

Arbeitsschwerpunkte und Forschung

  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache
  • Mehrsprachigkeit
  • Sprachdiagnose und -förderung
  • Sprachdidaktik in mehrsprachigen Klassen

Publikationen

  • Lang, Kristine (i.V.): Forschendes Lernen im Grammatikunterricht. Genitivattribut und Präpositionalphrase mit von. In: Von Anapher bis Zweitsprache Facetten kommunikativer Welten.
  • Lang, Kristine (2020b): Das Genitivattribut unter der Lupe. Bildungssprache kompetent nutzen. In: Praxis Deutschunterricht 6, S. 38-43.
  • Lang, Kristine (2020a): Hörst du zu? Zuhören im Gespräch. In: Fördermagazin Grundschule 2/2020, S. 25-29.
  • Betz, Anica & Lang, Kristine (2019): Was macht ein Verb zu einem Verb? In: Praxis Deutschunterricht 6, S. 24-27.
  • Lang, Kristine (2018): Possession – Empirisch-funktionale Untersuchungen zu Genitivattribut und Präpositionalphrase mit von. München: Iudicium.
  • Lang, Kristine (2017a): Sprachförderung in der Sekundarstufe I – Bausteine für die Förderplanung. In: Yüksel Ekinci; Elke Montanari & Lirim Selmani (Hrsg.): Grammatik und Variation. Festschrift für Ludger Hoffmann zum 65. Geburtstag. Heidelberg: Synchron, S. 357–360.
  • Lang, Kristine (2017b): Sprachstand und Sprachdiagnose. In: Hoffmann, Ludger; Kameyama, Shinichi; Riedel, Monika; Sahiner, Pembe &Wulff, Nadja (Hrsg.): Deutsch als Zweitsprache: Grundlagen für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt, S. 307–316.
  • Tschierschky, Kristine (2013): Das Auto von Peter - nur eine Ersatzkonstruktion? Zur Funktion der attributiven Präpositionalphrase mit von. In: Urdze, Aina & Levkovych Natalia (Hrsg.): Linguistik im Nordwesten. Beiträge zum 4. Nordwestdeutschen Linguistischen Kolloquium, Bremen, 02.-03. Dezember 2011. Bochum: Brockmeyer, S. 33–54.
  • Prediger, Susanne; Wessel, Lena ; Tschierschky, Kristine ; Seipp, Bettina ; Özdil, Erkan (2013): Diagnose und Förderung schulpraktisch erproben - am Beispiel Mathematiklernen bei Deutsch als Zweitsprache. In: Hußmann, Stephan; Selter, Christoph (Hrsg.): Diagnose und individuelle Förderung in der MINT-Lehrerbildung : das Projekt dortMINT, S. 171–192.
  • Prediger, Susanne; Tschierschky, Kristine; Wessel, Lena & Seipp, Bettina (2012): Professionalisierung für fach- und sprachintegrierte Diagnose und Förderung im Mathematikunterricht. Entwicklung und Erprobung eines Konzepts für die universitäre Fachlehrerbildung. In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 17(1), S. 40–58.
  • Prediger, Susanne; Wessel, Lena & Tschierschky, Kristine (2012): Enabling teachers for analysing and fostering learning processes of second language learners: Design and research in a preservice teacher education course. In: ICME-12: Preconference Proceedings of 12th International Congress on Mathematical Education. TSG 30: Mathematics education in a multilingual and multicultural environment. Seoul, Korea, S. 6205–6212.