Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Willkommen am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft

Mit Beginn des Lehrbetriebs an der Universität Osnabrück 1974 nahm auch der Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft seine Arbeit auf. In den aktuell angebotenen Studiengängen sind derzeit rund 3500 Studierende eingeschrieben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Lehrangeboten für die Lehrämter Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Latein und Spanisch. Neben den Lehramts- und Fachstudiengängen werden zusätzlich 'Literatur und Kultur in Europa' und  'Sprache in Europa' als Masterstudiengänge angeboten.

Aktuelle Mitteilungen

Nathalie Kaiser-Bumann
04. Dez. 2020

Red Europea de Investigaciones sobre Centroamérica - RedISCA. 9. - 10.12.2020


El 9 y 10 de diciembre se llevará a cabo el Encuentro virtual de la Red Europea de Investigaciones sobre Centroamérica (RedISCA), coorganizado por el Departamento de Romanística de la Universidad de Osnabrück y el Departamento de Estudios Humanísticos de la Universidad de Calabria. En el encuentro se presentarán publicaciones, proyectos y redes de investigación sobre Centroamérica, así como dos conferencias:, a cargo del profesor Leonel Delgado (Universidad de Chile) y “El tránsito guatemalteco de Eunice Odio: una mujer hallada en el fuego a quien nadie supo entender”, a cargo de Vania Vargas (escritora y periodista guatemalteca).
Más información: Prof. Dr. Susanne Schlünder, susanne.schluender@uni-osnabrueck.de
Programa y enlaces

Póster

Am 9. und 10. Dezember findet das virtuelle Treffen der Red Europea de Investigaciones sobre Centroamérica (RedISCA) statt, das vom Institut für Romanistik/Latinistik und dem Fachbereich Humanistische Studien der Universität von Kalabrien gemeinsam organisiert wird. Neben den beiden Vorträgen zu: “El poeta como etnógrafo: aspectos de la poesía indigenista de Ernesto Cardenal y su visita a las comunidades cuna” von Professor Leonel Delgado (Universität Chile) und “El tránsito guatemalteco de Eunice Odio: una mujer hallada en el fuego a quien nadie supo entender” der guatemaltekischen Schriftstellerin und Journalistin Vania Vargas werden Publikationen, Projekte und Forschungsnetzwerke zu Zentralamerika vorgestellt.
Nähere Informationen erteilt: Prof. Dr. Susanne Schlünder, susanne.schluender@uni-osnabrueck.de
Programm und Links
Ankündigungsplakat

Sophia Bolte
20. Apr. 2020

Aktuelle FAQ zu Prüfungsfragen unter Corona-Bedingungen


Entsprechend der Mitteilung des Präsidiums fallen die persönlichen Sprechstunden des Prüfungsamtes ab sofort ersatzlos aus. Wir sind vorerst nur telefonisch und per Mail für Sie erreichbar.  Hier finden Sie einige Regelungen und Bekanntmachungen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus wichtig sind:

GEBÄUDESCHLIESSUNG
Den Studierenden ist der Zutritt zum Gebäude bis auf weiteres nicht möglich. Eine persönliche Entgegennahme von Anträgen, Anerkennungen und weiteren Dokumenten (ausgeschlossen sind Abschlussarbeiten; für sie gelten andere Regelungen s.u.) ist auf Grund der Vorgaben, persönlichen Kontakt zu vermeiden, leider nicht möglich. Vor der Poststelle (EW-Gebäude an der Seminarstraße) befindet sich außerhalb des Gebäudes ein Briefkasten, der genutzt werden kann. Andernfalls versenden Sie die Unterlagen bitte regulär mit der Post.

EINREICHEN VON ABSCHLUSSARBEITEN
Ab Montag, 20.07.2020, sind die Abschlussarbeiten wieder wie gewohnt im Printformat in dreifacher Ausfertigung abzugeben. Eine Annahme von digital übermittelten Arbeiten wird nicht weiter erfolgen.
Aufgrund der Gebäudeschließungen sind die Printversionen auf dem Postweg per Einschreiben an das Prüfungsamt zu senden, wie in der Anlage des Zulassungsbescheides (Punkt 3) beschrieben .

ZULASSUNGSANTRÄGE FÜR ABSCHLUSSARBEITEN: UNTERSCHRIFT DER PRÜFENDEN
Zulassungsanträge für Abschlussarbeiten können unter den gegenwärtigen Umständen ausnahmsweise bis auf Weiteres auch ohne die Unterschrift der Prüfenden eingereicht werden (selbstverständlich sollten Sie sich vorher über deren Prüfbereitschaft vergewissert haben). Das Prüfungsamt lässt sich in dem Fall vor der Zulassung zur Abschlussarbeit von den Lehrenden per E-Mail bestätigen, dass sie bereit sind, die Funktion des Erst- bzw. Zweitprüfers für die fragliche Arbeit zu übernehmen.

AUSLANDSAUFENTHALT
Studierende, die in Erfüllung der Prüfungsordnung für fremdsprachliche Lehramtsstudiengänge derzeit einen dreimonatigen Aufenthalt im Ausland verbringen und aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Situation diesen Aufenthalt abbrechen müssen, um nach Deutschland zurückzukehren, können nach Rückkehr auf Antrag den geleisteten Auslandsaufenthalt anerkannt bekommen, auch wenn dieser die Dauer von drei Monaten nicht erreicht hat.

PRÜFUNGSTERMINE UND NACHSCHREIBKLAUSUREN
Alle Präsenzprüfungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Bereits vorliegende Opium-Anmeldungen zu ausgefallenen Prüfungen werden zentral mit einem Rücktritt verbucht. Sobald neue Termine für die Prüfungen festgelegt sind, werden neuen Datensätze in Opium zur Verfügung gestellt; es werden entsprechend der neuen Daten neue Anmelde- und Rücktrittsfristen hinterlegt. Hierüber wird Sie die/der Lehrende zu gegebener Zeit informieren.


Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Topinformationen