Fachbereich 7

Sprach- und Literaturwissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdaten
Schreiben Frauen anders? Die italienische Literatur von Autorinnen im 20. Jahrhundert [verlegt auf Di. 16.15-17.45]
DozentIn:Prof. Dr. phil. Andrea Grewe
Veranstaltungstyp:Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Ort:41/105
Semester:WiSe 2022/23
Zeiten:Di. 16:15 - 17:45 (wöchentlich)
Erster Termin:Di., 25.10.2022 16:00 - 18:00, Ort: 41/105
Beschreibung:Achtung! Die Vorlesung "Kleine Geschichte des italienischen Films" muss auf das SS 23 verschoben werden. Diejenigen, die zum Abschluss ihres Studiums in diesem Semester den Studiennachweis für die Vorlesung in LW oder KW machen müssen, können diesen Nachweis in diesem Seminar erwerben!

"Schreiben Frauen anders?" oder "Schreiben Frauen Anderes?" - Diesen Fragen wollen wir im Seminar am Beispiel italienischer Autorinnen des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart nachgehen. Die These, die zu verifizieren ist, lautet, dass Frauen zwar nicht 'anders' schreiben und daher auch die wichtigsten literarischen Bewegungen ihrer Zeit repräsentieren, dass sie aber durchaus andere Themen und Gegenstände behandeln und andere Lebenswelten beschreiben als ihre männlichen Kollegen. Dieser 'anderen' Seite Italiens bzw. diesem 'anderen' Blick auf Italien wollen wir uns im Seminar widmen. Neben international bekannten Autorinnen der Gegenwart wie Dacia Maraini oder Elena Ferrante wird das Seminar auch weniger bekannte Schriftstellerinnen wie Anna Banti oder Alba de Céspedes vorstellen und auf diese Weise versuchen, den immer noch männlich dominierten literarischen Kanon zu modifizieren, dem wir in den gängigen Literaturgeschichten begegnen.
Einführende Lektüre: Ingeborg Scharold (Hg.): Scrittura femminile. Italienische Autorinnen im 20. Jahrhundert zwischen Historie, Fiktion und Autobiographie, Tübingen 2002.
zur Veranstaltung in Stud.IP